Haselnusseis

Mein Nusseis Rezept Nr1

Bea´s Eisrezepte

mehr Nussgeschmack geht nicht
Eiswelle

Mein neues Video - Gefüllte Waffelröllchen:

 

Haselnusseis Rezept für die Eismaschine

Nüsse stärken das Herz und fördern die Konzentration, wenn sie in Maßen verzehrt werden. Also machen wir uns ein Eis. Zum Eis verarbeiten kann man alle, das ist reine Geschmackssache. Und genau beim Geschmack hat es bei meinem ersten Haselnusseis-Versuch gehapert.


Nocciola ghiaccio


Unsere Nusseis Nr1 Geschichte

Nusseis, bestehend aus dem Grundrezept von Vanilleeis und dann einfach zum Schluss geröstete oder karamellisierte Haselnüsse dazu geben, gab uns einfach zu wenig nussigen Geschmack.
Beim zweiten Versuch und einer viel besseren Idee ist es an Haselnussgeschmack nicht mehr zu toppen. Lecker und zum nachmachen freigegeben.


Rezeptbild

Haselnusseis-Rezept

Haselnusseis Rezept


Zutaten

  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 30 g ganze Haselnüsse
  • 200 ml Milch +50 ml
  • 250 ml Sahne +50 ml
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL Waldhonig
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eigelb

Dauer

  • Vorbereitungszeit: ca. 30 Minuten
  • Einfrieren 30 Minuten
  • Gesamt 60 Minuten
  • Die Portionen reichen für circa 8-10 Kugeln Nusseis Nr1

Zubereitung

Als erstes die gemahlenen Haselnüsse in einer Pfanne (ohne Öl) anrösten.
Die Sahne, mit Milch, Salz und den gerösteten Haselnüssen in einem Topf für 10 Minuten erwärmen.
Die Eigelbe, Zucker und Honig cremig rühren.
Die etwas erkaltete Milch- Nuss Mischung durch ein Sieb zu der Eismasse geben und verrühren.
Nun die Nüsse aus dem Sieb mit den 50 ml Sahne und 50 ml Milch zurück in den Topf geben und mit einem Mixstab pürieren.
Das ganze bei niedriger Temperatur ca. 20 Minuten einkochen. Nach 15 Minuten die ganzen Haselnüsse dazu geben, damit sie etwas weicher werden.
Jetzt die ganzen Haselnüsse wieder herausholen und bei Seite stellen. Nun die Mischung aus dem Topf wieder durch das Sieb streichen, solange bis die Nüsse trocken sind, so bekommt man den ganzen Geschmack und Nussmus aus den Nüssen.
Diese Nussmasse ebenfalls zur Eismasse geben, gut verrühren und kalt stellen.
Wenn die Masse abgekühlt ist kommt sie in die Eismaschine. Die ganzen Haselnüsse halbieren und kurz bevor das Haselnusseis fertig ist, die Nüsse zugeben.


Rezept vorlesen lassen

Haselnüsse

Nüsse galten lange als reine Kalorienbomben. Nun laut einer neuen Studie ist dem nicht mehr so. Wenn man die Knabberei in Maßen genießt erhöht sie unsere Leistungsfähigkeit. Und die Haselnuss bringt einige Vitamine mit, wie Vitamin B, Vitamin A auch Kalium, Magnesium und Calcium. Somit spricht doch nichts gegen ein leckeres Haselnusseis.

 

Haselnüsse

 

Zum Glück gibt es Haselnüsse schon ohne Schale zu kaufen, wer sich aber die Mühe machen möchte die Nuss aus der Schale selber zu befreien sollte seinen Nussknacker nicht vergessen.
Haselnüsse sind eine leckere Knabberei, auch lecker im Eis, Dessert, Kuchen, Gebäck. Schmecken tun sie natürlich roh und geröstet oder kandiert.

 

Wer die Haselnüsse von seiner Haut befreien möchte, (was für Eis nicht nötig ist) kann sie für 15 Minuten bei 200° in den Backofen legen und dann die Haut einfach abreiben.

Wer keine Eismaschine hat, kann die Eismasse im Gefrierfach abstellen. Zwischendurch mal rühren bis die Masse fest geworden ist (je nach Gefrierfach).

 

Das passt zu Haselnusseis

Himbeereis, Mandeleis, Karamelleis, Vanilleeis, Schokoladeneis, Mokkaeis, Zimteis, Waffeln, Schokokekse mit Nüssen und natürlich Sahne